„Besser ein dummer Wanderer, als ein Weiser, der zu Hause bleibt.“

„Pass auf, wo du da rein gerätst. Das würde ich ja nicht einfach so machen.“Ja, ihr Lieben. Das glaube ich euch auf’s Wort. Und ich weiß: Eigentlich ist die Welt total gefährlich. Erst Recht, wenn man in absolut fremde Länder abseits der heimischen Ballermann-Kultur oder der alpenländischen Berglandschaft verreist. Aber wisst ihr was? Es war mir egal.
Und so hart das nun auch klingen mag: Es war mir wirklich egal.

Denn wenn ich ganz ehrlich bin, hatte ich vor dieser Reise, die Schritt für Schritt immer größer wurde, absolut genug. Genug von meinem Leben in einem Radius, der so weit reicht wie eine Tankfüllung. Ich wollte und ich musste raus. Nur, dass ich wirklich musste und ich keine andere Wahl hatte, um mich zu entwickeln… Das sollte ich erst später erfahren.

Wo lernst du mehr als in der Schule?

Wahrscheinlich könnt ihr euch die Antwort schon denken. Konnte ich auch. Schließlich hört man es immer wieder, wie sehr das Reisen einen bilde. Die Welt sei groß, die Kulturen so vielfältig – aber selbst verreisen? Das wagt dann doch niemand. Darüber reden ist ja auch viel praktischer. Und eine Doku auf dem heimischen Sofa lehrt ja auch einiges. Da muss sich ja keiner die Mühe machen und ein Flugticket buchen – geschweige denn überhaupt vom Sofa aufzustehen.

Für mich ein Grund mehr, endlich loszuziehen.
Nach einigen Tagen auf Reisen sollte ich jedoch merken: Es gibt gute Gründe dafür, zu Hause zu bleiben. Komfortzone, Bequemlichkeit und ein Gefühl von gewohnter Heimat sind nicht zu unterschätzen, ehrlich nicht. Und es gab Momente, in denen wünschte ich mich genau dorthin zurück, wenngleich diese nicht von langer Dauer waren.

Und dennoch ist der eine, vermeintlich ach so unvernünftige Grund, auf Reisen zu gehen und alles hinter sich zu lassen, um so vieles größer: Du lernst dich selbst kennen.
Ja, du hast richtig gelesen: Dich selbst.

Die wahre Essenz des Reisens

Natürlich: Die Welt ist schön. Die Landschaften beeindruckend. Die Menschen großartig und das Wetter sowieso immer ein Traum, egal wo du gerade bist. Alles logisch. Bloß merkst du irgendwann, dass es darum nicht geht. Es geht nicht darum, aber auch nicht ganz ohne. Denn das Eine nährt das Andere:

Du lernst, dass alles, was du siehst nur eine Reflexion deiner selbst ist. Und siehst somit nicht in die nackte Natur oder auf’s schäumende Meer – sondern rein spirituell formuliert die Züge deiner Selbst.

Und in genau diesem Moment begreifst du, weshalb du unterwegs bist: Um zu wachsen. Du erlebst etwas, das die absolute Minderheit der Bevölkerung überhaupt jemals erleben wird. Du darfst etwas mitnehmen, von dem nur die Wenigsten wissen, dass es überhaupt existiert. Und vor allen Dingen: Du lebst den Traum, den sich niemand traut zu leben.
Und ja, vielleicht bist du zu Beginn deiner Reise ein „dummer Wanderer“. Vielleicht bist du absolut unwissend und hast einfach den Drang, die Welt kennenzulernen. Aber weißt du was? Folge genau diesem inneren Drang. Du wirst es niemals bereuen, losgezogen zu sein. Bereuen würdest du, es nicht getan zu haben. Denn: Umkehren kannst du immer noch.
Wer ist also der Weise – und wer ist der Dumme?

Gewöhne dich an den Gedanken, dass die meisten Menschen dich für das, was du an außergewöhnlichen Dingen tust, schräg ansehen oder für einen schrägen Typen halten werden. Lerne, damit umzugehen. Lerne, ihnen ihre vielleicht abwertend klingenden Aussagen zu verzeihen und lerne, mit ihnen in Kommunikation zu kommen. Denn das ist die wahre Essenz derer, die die Welt kennenlernen dürfen: Sie werden zu Kommunikatoren.

Meine Empfehlungen für dich

Zu diesem Thema möchte ich dir diese zwei Inspirationsquellen empfehlen. Beide haben mich mehr als angeregt, alles stehen und liegen zu lassen. Und vor allen Dingen gelehrt, dem Neuen offen gegenüberzutreten:


In die Wildnis: Allein nach Alaska (Buch)


Das erstaunliche Leben des Walter Mitty (Film)


Willst du mehr?

Dann trage hier deine Mailadresse ein und ich schicke dir mein kostenloses Buch per Mail zu!
Über 50 Seiten voller Inspirationen, Geschichten und Erfahrungen aus aller Welt. Reisefieber garantiert! Worauf wartest du?
[yikes-mailchimp form=“1″]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.