Elternhaus

Danke, ihr Beiden.

Manchmal merke ich, wie gut mir meine Jugend tat. Obwohl manches schmerzt. Manches tränt. Und manches auch noch suppt. Das Allermeiste tat gut. Sehr gut sogar. Balsam für die Seele. So rein, so lehrreich.

Und dennoch vermochte ich es nie zu erkennen. Nie ganz zu sehen. War verblendet. Verblendet von meiner eigenen Jugend. Durch meinen eigenen Leichtsinn. Den ich als Wissen und Ahnung stets sicher vortrug. Neben mir gab es keine anderen Götter. Es gab nur mich. Meine Meinung. Meine Welt. Meine Gefühle. Mein Denken. Mein Vorteil. Meins, meins, meins.

Hätte ich manchmal auch an euch gedacht, ach was schön, so wäre das Ein oder Andere doch leichter gefallen. Euch wie mir.

Denn Knie schlägt man sich nicht auf, wenn man nicht fällt. Fallen muss nur jener, der nicht hören will. Denn wer nicht hören will, muss fühlen. Und fühlen musste ich oft, das wisst ihr ja.

Doch klingen heute noch eure Worte in meinem Ohr. Es ist schon lustig, wie das Leben teils spielt. Früher hörte ich weg. Ganz bewusst. Und mein Hirn, mir stets einen Schritt voraus, fing ab, was auf der anderen Seite wieder heraus eilen wollte. Glaub‘ ich zumindest.

Denn manchmal, wenn ich allein bin, falte ich meine Hosen und ziehe die Hosenbeine glatt. Und manchmal, wenn ich schnell schreibe, erinnert mein Schriftbild an die der viele Skizzen und Schriftsätze, die unsere heimischen Tische zierten.

Hin und wieder, da klinge ich wie du, Mama.

Und oft erwische ich mich beim Beherzigen deiner Worte, Papa.

Ich möge nicht rauchen, habt ihr gebeten. Und Fleiß schlüge Talent, habt ihr gepredigt.

Und da stehe ich nun. Ohne Kippe, nackt, mit ein bisschen Talent. Und meist ohne Fleiß.

Doch fühl‘ ich mich so langsam erwachsen. Solange es läuft.

Und sollte es nicht, dann erinner‘ ich mich.

An das, was ich lernte. Nicht in der Schule, sondern von euch.

Denn, wenn gar nichts mehr geht, dann seid ihr noch da.

Und fangt mich noch auf, wie in all den Jahren.

Danke, dass es euch gibt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.