Tagwerkgefühl

Stille im Kopf. Manchmal habe ich nichts zu sagen. In etwa so wie heute. Ausdruckslos. Fahne im Wind. Ohne Bedeutung. Ausgeschlafen. Lang geschlafen. Zu lang, doch friedlich.

Nicht bös‘ um verlorene Stunden. Dankbar für schöne Träume. Gewillt, Ziele zu erreichen. Ohne unter Druck zu stehen.

Lege alles Künstliche ab. Den Hass, die Intoleranz, die Ignoranz.

Wünsche Menschen einen schönen Tag. Bewusst und von Herzen. Mit einem Lächeln auf den Lippen. Schließe die Tür und blicke auf das Paket, das mir gereicht. Sprinte hinauf. Umarme dich. Packe aus. Wir entscheiden.

Lächeln um des Lebens Willen. Gespickt mit Freude. Voller Liebe. Voller Sehnsucht. Lachenden Herzens.

Weil ich weiß, dass es der richtige Weg ist. Das, was Wahrheit in Wahrheit bedeutet. Was, was man eine Mission nennt, wenn man den ersten Schritt geht. Das, was wir als Wunder betiteln, wenn wir das Leben spüren. Das, was uns auf der Haut kribbelt, wenn unser Körper lacht. Das, was wir als Liebe empfinden, wenn wir beisammen sind. Das, was wir genießen, wenn die Zeit still steht. Das, was Menschen zum Weinen bringt. Das, was wir spüren, wenn wir uns fest umarmen.

Das, was unserem Leben Tiefe gibt. Manchmal nur Momente, von denen wir noch in Jahren sprechen. Oder jene, die unbemerkt ihr Werk vollenden. Uns in Zukunft Freude bereiten. Ohne die die Zukunft nicht die Zukunft wär.

Es gibt diese Sekunden, in denen sich alles vollkommen anfühlt. In denen der Verstand schweigt. Die Augen nicht blinzeln müssen. Die Mundwinkel nach oben wandern. Das Herz schneller schlägt. Die Atemwege sich befreien.

Gedacht als Energieschub für’s Leben.

Warum gönnen wir uns das nicht öfter?

Erlauben uns, zu sein. Bringen die Gedanken zum Schweigen. Folgen unserer Passion. Nicht gedrängt. Nicht des Geldes wegen. Nicht auf Anerkennung gemünzt. Nicht um der Erzählung Willen.

Sondern einfach

um unsere Seele

zum Lächeln zu bringen.

Wer braucht schon Geld, wenn er das Leben spürt. Wer will schon Zeit veräußern, wenn das Leben ihn drückt. Wer will schon anders tun als ihm geschieht. Wer will schon alles sein, nur nicht er selbst.

Wahre Passion steckt nicht im großen Ganzen. Großes Ganzes ist häufig schief. Nein, wahre Passion, der Kuss des Lebens, die Harmonie der Seele – all das liegt in wenigen Sekunden.

Der Moment, bevor sich Lippen treffen, Augen schließen, Körper schlafen, Freude aufkommt, Energien fließen und Wolken aufklaren. Dieser Moment ist, was das Leben besonders macht.

Glaube ich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.