Mai 16

K.o.

Wir stoßen an. Und euch aus.

Starten endlich, erste Runde.

Augenstarre, Lippensäuseln.

Ohrensausen, lautes Denken.

Schnell betäuben. Und einschenken.

Schalten hoch, nächste Runde.

Herzen klopfen, Poren schwitzen.

Hände zittern, Knie bibbern.

Angst trifft Freude.

Unsich’re Blicke.

Unvertrauen.

Schalten hoch, nächste Runde.

Kein Verneinen. Kein Beenden.

Jeder sollte, jeder kann.

Und wer nicht, muss trotzdem mit.

Hocker wanken,

Blut-Hirn-Schranken.

Doppelt sehen,

nicht grade gehen.

Schalten hoch, nächste Runde.

Noch einmal, so schön war’s.

Letzte Runde, Ehrensache.

Wer jetzt geht, ist feige bloß.

Hingesetzt, eingeschenkt.

Schmeckt noch immer,

Rein damit.

Ist jetzt gut? Wo käm‘ wir hin?

Es gibt ja noch das gute Zeug.

Schalten hoch, nächste Runde.

Letzte Runde, Todestrakt.

Organe riskieren. Freunde verlieren.

Menschen bedrängen. Unfrei von Zwängen.

Selber Anlass, selbe Runde.

Nur irgendwann gibt’s böse Kunde.

Denn schaffen tut’s nicht jeder mehr.

Und ‚Nein‘ zu sagen – viel zu schwer.

Drum sterben wir in Schweigen später.

Längst vergessen: Ihr ward Väter!

Gebraucht, vertraut, geliebt, gelacht.

Habt ihr’s selbst soweit gebracht.

Es hilft kein Reden und kein Sorgen –

Bloß noch hoffen auf den Morgen.

Dass keiner mehr so recht noch will,

Schweigen wir geschickt dann still.

Wer braucht’s denn schon, Dies und Das?

Erzählen konnt‘ euch keiner was.

Drum musst’s so kommen,

was wollt‘ man tun.

Jetzt darf der Körper endlich ruh’n.

Maschine aus, Ofen zu.

Aus den Boxen tönt nur Ruh.

Zugegen ist nun keiner mehr.

Der Erste ging, er fehlt so sehr.

Und drum wird nun auch laut nachgedacht,

was könnt‘ man ändern, wenn auch sacht?

Doch trotz dem muss man bedenken:

Jetzt geht’s nicht bloß um Blutdruck senken.

Verändern müsst‘ man Einiges.

Hochgelobtes, viel Altes.

Und ob uns das noch je gelingt,

bevor uns unser Englein singt.

Ich möcht’s bezweifeln und doch hoffen.

Ach, wären wir doch nicht besoffen.

Loved this? Spread the word


Über Alex

World-Traveller & grenzenloser Optimist. - "Finde dein Glück in der Vielfalt der Welt."

Alex Schreiner

Ebenfalls interessant

Fünfzig Sieben Acht Neun

Mehr lesen

05:37 Uhr

Mehr lesen

Taubengurren

Mehr lesen
Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit markiert.

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}