Hippiepattern

Schamhaar. Langes, wallendes Schamhaar. Das leicht aus dem Bikini guckt. An den dünnen Nylonrändern etwas absteht. Wie ungekochte Spaghetti aus dem Kochtopf. Oder wehendes Weizengras, das am Straßenrand vor sich hin wächst. Und Musik. Mit Gitarren, Ziehharmonika und kühlem Bier. Das schäumt, wenn man es öffnet und im blechernen Dosenrand still verläuft. Gut geschüttelt von […]

„Wer braucht schon ‚perfekt‘, wenn er ‚glücklich‘ hat?“

Manchmal solltest du einfach Ja sagen. Zum Leben, zu dir selbst, zu allem. Manchmal solltest du dich einfach treiben lassen und gar nicht darüber nachdenken, ob alles in den richtigen Bahnen verläuft oder deinen Ansprüchen gerecht wird. Wer bist du schließlich zu entscheiden, was die richtigen Bahnen sind? Du kannst gar nicht wissen, wie es […]

„Sei der Mensch, den du selbst gern treffen würdest.“

Noch nie hat einer meiner Beiträge auf diesem Blog bislang so viel Aufmerksamkeit erhalten wie „Der Mann, der mein Weltbild veränderte“. Über 10.000 Leserinnen und Leser, dreistellige Likes und Herz-Markierungen auf Facebook und über 60 Kommentare mit der Äußerung, ein Buch daraus zu machen. Wow! Und tatsächlich kam dieser Mini-Erfolg für mich völlig über Nacht. […]

Einmal durch den Magen und zurück.

„Liebe geht auch durch den Magen“, sagt meine Oma immer. Wahrscheinlich hat sie damit auch Recht. Und doch erscheint mir – sofern das Sprichwort seinem lehrenden Inhalt gerecht wird – diese Liebe im Vergleich zu Klugheims Taron doch schon sehr gering. Denn Taron geht nicht nur durch den Magen. Taron findet sicher das ein oder andere Mal auch den Weg nach draußen.
Bleibt nur noch die Frage: Was ist denn dieses Taron? Und überhaupt: Wo zur Hölle liegt „Klugheim“?!

Trauerspiel oder Schicksal: München bei Regen

Viele meiner Geschichten erzählen von inspirierenden Menschen, Orten und wundersamen Begegnungen in fremden Ländern zwischen unzähligen Unbekannten. Viele meiner Geschichten handeln von Erlebnissen und Weisheiten Dritter, die mich in irgendeiner Weise beeinflussen und bewegen – und dich als Leser vielleicht auch. Doch genau in dem Moment, als niemand meiner Story-Heroes zugegen war, als große Pläne und ein Dutzend Überraschungen ins Wasser fielen, als all die Lehren und Inspirationen für ein paar Sekunden nichts Wert waren, durfte ich erfahren, wer mich all die Monaten wirklich beeindruckt, beflügelt und aufmuntert, wenn alles in seine Einzelteile zu zerfallen droht.