Momentaufnahme: In 40.000 Fuß Höhe

Wie ein kaltes Stück Steak liegen meine Unterschenkel flach und regungslos auf der für sie vorgesehenen Ablage. Gelegentlich zuckt einer der beiden unvorhersehbar, wenn auch unauffällig. Ich träume. Und mein Oberkörper hängt einer ruhenden Kobra gleich in der wohlgepolsterten Schale des Sitzes. Wenige Atemzüge später zieht mein Bruder samt meines Vaters an mir vorbei. Kein […]

Elternhaus

Danke, ihr Beiden. Manchmal merke ich, wie gut mir meine Jugend tat. Obwohl manches schmerzt. Manches tränt. Und manches auch noch suppt. Das Allermeiste tat gut. Sehr gut sogar. Balsam für die Seele. So rein, so lehrreich. Und dennoch vermochte ich es nie zu erkennen. Nie ganz zu sehen. War verblendet. Verblendet von meiner eigenen […]