„Du kommst nirgends an, wenn du nur an sonnigen Tagen gehst.“

Mein Dad hat immer gesagt, Fleiß schlüge auf Dauer die Intelligenz. Indirekt wollte er mich damit aus der Reserve locken, um in der Schule besser ...

Mehr lesen

Der Ort, an dem Zucker noch gesund ist

„‘Xander, ich habe Kuchen gebacken – komm schnell!“ Ich hurtete aus dem Garten zurück in Richtung Haus, stürzte die fünf Treppenstufen zur Terrasse hinauf und ...

Mehr lesen

Übermut an Islands Küste

Gestern habe ich einen Bericht gelesen. Das ist nicht unbedingt üblich, da das Konsumieren von Nachrichtendiensten eigentlich keinerlei Zugang zu meinem Alltag hat. Dennoch erwischte ...

Mehr lesen

Obdachlos um 03:10 Uhr

Müde Augen, ratlose Gesichter und tausend offene Fragen: Wir stehen in Keflavik am Airport und trauen unseren Augen kaum. Vor uns drängeln sich hunderte Menschen, ...

Mehr lesen

Trauerspiel oder Schicksal: München bei Regen

Es ist Dienstag, siebzehn Uhr. Gemeinsam mit meiner Freundin sitze ich auf dem Bett unseres Hotelzimmers. Unfreiwillig lauschen wir dem Ventilator, der unsere schnurgerade aufgereihten ...

Mehr lesen

Ein Spaziergang mit Dickhäutern – Teil Eins

Snooze. Nach dem schrillen Klingeln des Weckers drehe ich mich etwas müde vom eigentlich entspannten gestrigen Tag auf die rechte Seite, um vom Licht der ...

Mehr lesen