Timesquaremedolien

Jetzt. Ein kühles Bier. Ein kleines Stück Pizza für viel zu viel Münzen. Am Times Square. Ein wenig Jazz. Menschengedränge meterweit. Zurückgelehnt. Tief einatmend. Ein ...

Mehr lesen

Glenelg Beach Revival

Manchmal schließe ich einfach die Augen. Und dann seh‘ ich uns dort sitzen. Dort, wo ich vor ein’ger Zeit noch allein Platz nahm. Meine Füße ...

Mehr lesen

Filterblasenmelancholie

Los, schließ‘ mich ein. Tief. Ganz tief in meine eigene Welt. In der nichts ist außer mir. In der nichts Platz hat als meine Meinung. ...

Mehr lesen

Konjunktive Gastredner

Ich hätte gern Hirn. Hirn, das ausnahmsweise nicht vom Himmel fällt. Sondern Hirn, das wir uns erarbeiten. Ich würde mich gern unterhalten. Unterhalten mit fremden Gesichtern, ...

Mehr lesen

Morgendliche Abendmelodie

Der Isländer ist vom Glück verfolgt. Weil ihn niemand sonst verfolgt. Er ist für sich. Still und einsam. Ganz allein. Vielleicht verlassen. Nichts habend. Bloß ...

Mehr lesen

Fensterscheibenmonotonie

Ich hocke auf dem Sofa. Meine Finger stinken. Nach Calzone. Ich hänge mehr als dass ich hocke. Die Füße an die Kante gestemmt, der Rücken ...

Mehr lesen